Geburtstermin und Schwangerschaft berechnen

Endlich – mit dem Kinderwunsch hat es wirklich geklappt! Steht erst einmal sicher fest, dass eine Schwangerschaft besteht, sind Paare richtig aus dem Häuschen, verständlicherweise. Nachdem sich die erste Aufregung ein bisschen gelegt hat, kommen aber schon die nächsten Fragen auf.

Besonders wichtig ist für Mütter und Väter jetzt, mehr über die Schwangerschaft und die Schwangerschaftsdauer zu erfahren. Ebenso wollen sie wissen, ob es möglich ist, den Entbindungstermin berechnen zu können.

Die Schwangerschaftsdauer beträgt im Regelfall 40 Schwangerschaftswochen, die oft auch in drei Schwangerschaftstrimester mit jeweils drei Monaten eingeteilt werden. Wie lange das Baby wirklich braucht, bis es auf der Welt ist, kann jedoch von Frau zu Frau leicht abweichen. Bei Frühgeburten kann das Kind sogar vor Vollendung der Schwangerschaftsdauer, also noch vor der 37. Schwangerschaftswoche, auf die Welt kommen.

Um bei Ihrer Schwangerschaft den Geburtstermin ausrechnen zu können, ist das einfachste und sicherste der Ganz zum Arzt. Dieser steht Ihnen bei Fragen zur bevorstehenden Schwangerschaft kompetent zur Seite und errechnet mit Ihnen gerne den Termin für die Geburt Ihres Babys.

Wollen Sie aber den Geburtstermin für Ihre Schwangerschaft berechnen, ohne dafür einen Arzt aufzusuchen, geht auch das. Mittlerweile gibt es Geburtsterminrechner, mithilfe derer anhand weniger Eckdaten der Geburtstermin für Ihr Baby errechnet werden kann.

Meinung