Optimale Fruchtbarkeitszeit berechnen

Das Berechnen der fruchtbaren Tage, also der Tage mit der größten Fruchtbarkeit, ist rein rechnerisch nicht besonders schwierig. Prinzipiell kann man es auch mit Stift, Papier und einem Kalender machen, allerdings geht es mit unserem Fruchtbare-Tage-Rechner deutlich komfortabler.

Alle Eisprungrechner basieren auf dem natürlichen Verlauf des weiblichen Zyklus. Egal wie lang der Zyklus ist, normalerweise ist die Phase zwischen Eisprung und Periode stabiler als die Phase vor dem Eisprung. Sie beträgt zwischen 12 und 16 Tagen. Das gilt für kurze Zyklen von 23 Tagen ebenso wie für lange Zyklen mit 35 Tagen. Der Eisprung ist also in den wenigsten Fällen genau in der Mitte des Zyklus.

Da die Eizelle etwa einen Tag lang befruchtungsfähig ist, ist das die Zeit der größten Fruchtbarkeit. Um individuellen Schwankungen gerecht zu werden, geben die meisten Fruchtbarkeitsrechner aber einen gewissen Zeitraum an, während dessen der Eisprung wahrscheinlich ist.

Wenn Sie Ihre fruchtbaren Tage berechnen lassen, bekommen Sie also immer einen Zeitraum, den Sie dann als Zeit Ihrer höchsten Fruchtbarkeit betrachten müssen. Je nach Ihren Wünschen können Sie dann gezielt Ihr Wunschkind ansteuern, oder an diesen Tagen verhüten, wenn Sie kein Kind möchten.

Übrigens: Je länger Sie Ihre fruchtbaren Tage berechnen, desto genauer kann die Rechnung werden. Das gilt vor allem, wenn Sie die Kalendermethode mit anderen Methoden der natürlichen Familienplanung kombinieren. So behalten Sie Ihre Fruchtbarkeit optimal im Blick.

Meinung